Weber Elektrogrill der Q-Serie mit Thermometer aufrüsten

Passendes Thermometer für Weber Elektrogrill zum Einbauen

Die Elektrogrills der Q-Serie von Weber gehören zu den wenigen elektrischen Grills mit denen das indirekte Grillen möglich ist. Der Grund dafür ist ganz einfach, im Gegensatz zu den meisten anderen Modellen haben die Weber-Elektrogrills einen Deckel. Doch wenn man das erste Mal statt Würstchen, Steaks und Co. beispielsweise einen saftigen Braten im Grill zubereiten möchte, wird man schnell etwas an diesem Deckel schmerzlich vermissen. Ist der Deckel nämlich erst einmal drauf, verschwindet nicht nur das Grillgut, sondern auch das Wissen, welche Temperatur denn darunter gerade herrscht. Weder der alten Q-Seriengeneration (Q140 & Q240), noch den neuen Modellen (Q1400 & Q2400) hat Weber ein Deckelthermometer spendiert. Wer dennoch über die Temperaturen informiert sein möchte, muss entweder mit einem externen Thermometer hantieren, dass dann per Kabel aus dem Grill gehangen wird, oder aber selbst ein Deckelthermometer montieren.

Aber keine Angst, das Nachrüsten des Deckelthermometers ist glücklicherweise relativ unproblematisch und mit Kosten von unter 20 Euro auch noch finanziell verkraftbar. Ein entsprechendes Thermometer bietet Weber selbst an, oder man greift zu jedem anderen beliebigen Thermometer auf Amazon.de, wie z.B. diesem hier. Anschließend einfach vorsichtig ein Loch mit dem nötigen Umfang in den Deckel bohren, das Thermometer durch das gebohrte Loch schieben und fixieren und schon kann man sich nun auch beim indirekten elektrischen Grillen die Temperatur bei seinen Webergrill anzeigen lassen.


Artikel veröffentlicht am 11.07.2014



comments powered by Disqus