Panini Rezepte für den Kontaktgrill

Ausgefallene Panini Rezepte für den Kontaktgrill

Panini ist die Mehrzahl von Panino, was im italienischen „Brötchen“ bedeutet. In Italien sind Panini bzw. Panino sehr beliebt und werden mit den unterschiedlichsten Zutaten belegt. So gibt es Panino mit Salami, Schinken, Käse, Mortadella und vieles mehr. Üblicherweise isst man ein Panino in Italien kalt, nur sehr selten warm. Ist letzteres der Fall, sprechen Italiener auch nicht mehr von "Panino" sondern von "Toast". Das heutzutage die zusammengepressten und warmen leckeren Sandwiches nur noch als Panini bezeichnet werden, verdanken wir wie üblich den Amerikanern. Vor allem in New York adaptierten hippe Restaurants die leckere Haupt- und Zwischenspeise und sorgten so für eine rasante Verbreitung erst in Amerika und dann auf der ganzen Welt. Für die Zubereitung von Panini wird ein spezielles Gerät, die sogenannte Panini-Presse oder auch Panini-Maschine benötigt. Sieht man von speziellen Geräten ab, sind Panini-Presse bzw. Panini-Maschine nichts anderes als ein Kontaktgrill.

Für die nachfolgenden Panini-Rezepte wird deshalb ein Kontaktgrill benötigt. Zwar kann ein Panini rein theoretisch auch in der Pfanne zubereitet werden, in dem ein schwerer Gegenstand oben auf das Panini aufgelegt wird, dann fehlen aber die charakteristische Streifen und das Ergebnis überzeugt nicht so, wie die Zubereitung in einem Kontaktgrill.

An dieser Frage scheiden sich die Geister. Reintheoretisch kann man jedes Brot für ein Panini nehmen, so lange es denn einem auch selbst schmeckt. Man kann Panini-Brötchen selber backen oder schon gemacht kaufen. Generell eignet sich aber auch ganz normales Brot. Wer es traditionell möchte, der greift auf italienisches Brot zurück. In Frage kommt beispielsweise Ciabatta, aber auch Sauerteigbrote eignen sich gut für Panini. Natürlich kann man es aber auch mit einem Baguette oder einem Toastbrot machen. Am besten probiert man einfach ein bisschen aus und nimmt das Brot, das einem am besten schmeckt.

Nachfolgend einige Panini Rezepte, die aber nur als Anregung zu verstehen ist. Grundsätzlich kann ein Panini nach dem eigenen Geschmack belegt werden. Dennoch sollte sich mindestens ein Panini Rezept finden, das jedem schmeckt. Falls nicht, dann schreib ihn die Kommentare, welches Panini Rezept euer Favorit ist.

Vegetarisches Panini Rezept

Das schöne an Panini ist, dass sie auch ohne Fleisch richtig gut schmecken. Das nachfolgende Panini Rezept ist nicht nur vegetarisch, sondern auch ein richtiger Klassiker. Für das Tomaten-Mozarella-Panini werden folgende Zutaten benötigt:

  • Tomaten
  • Mozzarella
  • Basilikum
  • Pesto
  • Salz/Pfeffer
  • Olivenöl

Als erstes schneidet man die Tomaten und den Mozzarella in Scheiben. Nun streicht man jeweils die obere und untere Hälfte des Panini-Brots mit dem Pesto ein. Da das Pesto ein sehr starken Eigengeschmack hat, kann man dies auch weglassen, falls es einem nicht schmeckt. Auf die mit Pesto beschmierten Hälften kommen nun die Mozzarella-Scheiben. Auf diese wiederum legt man etwas frischen Basilikum und vollendet beide Scheiben mit den Tomaten, die abschließend mit Salz und Pfeffer beliebig gewürzt werden können. Nun werden beide Hälften zusammengeklappt und die obere Hälfte (der Deckel) ein bisschen mit Olivenöl eingestrichen. Nun legt man die beiden zusammengeklappten Paninihälften verkehrt herum auf den Kontaktgrill, sodass die Hälfte, die gerade noch mit Olivenöl eingestrichen wurde, auf dem Boden des Kontaktgrills aufliegt. Nun wird noch die andere Hälfte (der neue Deckel) mit etwas Olivenöl angestrichen und schon kann der Deckel des Kontaktgrills geschlossen werden. Je nach Kontaktgrill-Modell und der damit verbundenen Temperatur benötigt das Panini zwischen vier und acht Minuten.


Truthahn/Pute-Käse Panini Rezept

Das Truthahn/Pute-Käse Panini ist ebenfalls ein Klassiker, diesmal aber für alle die etwas Fleisch in ihrem Panini mögen. In den USA wird neben dem klassischen Truthahn/Pute (turkey) als Käse für dieses Panini „Pepper Jack“ genommen, eine Art Peperoni-Käse. „Pepper Jack“ selbst wird man an einer deutschen Käsetheke wahrscheinlich nicht bekommen, fragen Sie deshalb nach „Peperoni-Käse“/ „Chili-Käse“ oder ähnlichem.

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Käse jeweils auf die Brotscheiben legen, Schinken darauf und die beiden Brotscheiben aufeinander legen. Ab in den Kontaktgrill und guten Appetit!


Exotisches Panini-Rezept

Das nachfolgende Panini-Rezept ist sehr exotisch und damit vor allem für die Genießer der Panini-Fans die auf einen süß-würzig Kick stehen. Das Rezept stammt von Katharina vom Blog „einfach Kochen“. Die Zutaten gibt es weiter unten, im nachfolgenden Video zeigt Katharina wie das Panini zubereitet wird:

Zuaten
  • 1 Panini
  • 2 TL Ziegenfrischkäse
  • etwas Mango-Curry-Sauce 
  • ein paar frische Salatblätter
  • 1/2 Tomate, gewürfelt
  • 1/4 Paprika, in Streifen geschnitten
  • 30 g Paneer, gewürfelt (ersatzweise Mozzarella)
  • 1 frische Feige, geviertelt
  • frisches Koriandergrün
  • etwas Limettensaft

Hähnchen-Käse-Tomaten Panini

Sehr lecker und einfach ist auch das Hähnchen-Käse-Tomaten Panini. Wie immer erst einmal den Käse (z.B. Mozzarella) auf die Panini-Brötchenhälften / Brotscheiben verteilen. Darauf nun die Hähnchenstreifen und darauf wiederum die Tomaten (entweder frisch, oder zur abwechslung auch getrocknete Tomaten). Beide Hälften zusammenklappen und ab damit unter dem Kontaktgrill. Guten Appetit!



Artikel vom 04.03.2014 und zuletzt aktualisiert am 03.06.2015

comments powered by Disqus