Grillgemüse vom Elektrogrill

Nicht immer muss es Fleisch vom Grill sein. Auch gegrilltes Gemüse kann unglaublich lecker schmecken. Nachfolgend ein Rezept für Grillgemüse vom Elektrogrill, wobei das Rezept nur als Anregung dient und man natürlich selbst sehr variieren kann.


Das fängt schon beim Gemüse an. Im Grunde kann man fast jedes Gemüse grillen. Das eine geht vielleicht besser als das andere, primär entscheidet aber erst einmal der eigene Geschmack. Für dieses Rezept wollen wir Kartoffeln, Paprika, Zwiebeln, Zucchini und/oder Aubergine grillen.


Als erstes wäscht man die Kartoffeln und lässt sie ca. 20 Minuten kochen. Anschließend werden die kleingeschnittenen Paprika und Zwiebeln im Topf gegart. Diese gibt man nun mit den kleingeschnittenen gekochten Kartoffeln in eine Schüssel, gießt darüber etwas Öl und würzt nun nach Herzenslust. Salz, Pfeffer, Knoblauch und Paprika sollten auf jeden Fall nicht fehlen. Wer es etwas asiatisch mag, kann auch mit Curry o.ä. Experimentieren.


Nach dem man die Mischung etwas ziehen gelassen hat, kommt sie in eine Grillschale/Grillkorb auf den Grill. Immer wieder etwas umrühren und schon ist eine leckere Hauptspeise oder auch Beilage fertig.


Diese Variante ist eher ein Gemüsemix vom Grill. Wer es etwas einfacher möchte, der kann das Gemüse einfach in etwas größere Stücke/Scheiben schneiden, diese etwas Würzen und dann direkt auf den Grill legen. Damit das Gemüse nicht gleich Schwarz wird, empfiehlt es sich die Grilltemperatur am Elektrogrill, falls möglich, zu reduzieren.



Artikel vom 23.04.2014.

comments powered by Disqus